Die U14 Promotion setzt sich auch in Frick durch

Erfolgreicher Auftakt für die FU16 Inter Juniorinnen
12. Januar 2020
HSG Juniorinnen Nordwest FU 16 Elite verliert hauchdünn in der letzten Sekunde bei SPONO
19. Januar 2020
Zeig alle

Die U14 Promotion setzt sich auch in Frick durch

Am Anfang stand eine ungewohnte Anreise. Das Team führ mit dem Zug nach Frick. Die Aargauerinnen sind aus dem Inter abgestiegen und so etwas wie der Favorit in unserer Gruppe. Und tatsächlich spielten sie eine sehr offensive 3:3 Verteidigung, die auf Ballgewinn und Gegenstoss ausgelegt war. Unsere Mädchen waren nun gefordert, in die so entstehenden Lücken zu laufen und die Chancen zu nutzen. Mit unserem gewohnt schnellen Spiel nach vorne überrollten wir die Mädchen aus Frick in der Startphase, auch weil die Verteidigung wie eine Wand stand. Nach fünf Minuten stand es 4:1. Das Tempo blieb sehr hoch, immer wieder wurde schnell der Abschluss gesucht und so vergrösserte sich der Vorsprung bis zur Pause auf 17:8. Auch in der zweiten Halbzeit spielten wir mit Tempo nach vorne und suchten die Lücken erfolgreich. Es war klar, dass nicht über 60 Minuten mit diesem Tempo weitergespielt werden kann. So nach 45 Minuten beruhigte sich das Geschehen langsam und auch die Würfe wurden nicht mehr mit letzter Entschlossenheit abgegeben. Trotzdem blieb die Abwehr sattelfest, und vorne «verschenkten» wir nur einen Ball an die offensiven Fricktalerinnen. In der Schlussphase konnte Frick nicht mehr dagegenhalten und wir bauten den Vorsprung zum Schlussresultat von 31:19 weiter aus.
Es spielten im Tor Laura Leiser, Mesuda Agush (16! Tore), Michèle Berger (4), Johanna Burkard (3), Yen Trang Dang (2), Liana Garofalo (1), Marisa Guélat (2), Martina Ilic, Sophie Pfirter (3), Lena Steffen
Ach ja, und wer wissen möchte welches Resultat es ergibt, wenn man 8 verdoppelt, darf sich gerne an Mesuda wenden……

Werner Zumsteg