TV Pratteln NS organisiert regionales Goalie-Training
5. Oktober 2020
Zeig alle

U18 Inter gewinnt klar gegen Uster

Am Samstag, den 17. Oktober trafen die Tabellenführerinnen, die HSG Nordwest Juniorinnen auf die Tabellenzweiten, die Red Dragons Uster. Es war das erste Heimspiel seit dem Saisonauftaktspiel gegen SG Wyland. Dadurch war die Motivation riesig, denn man wollte vor dem eigenen, zahlreich erschienenen Publikum zeigen, wer auf dem Platz das Sagen hat.

Die mentale Einstellung war top, alle waren hochmotiviert, wollten dieses Spiel unbedingt gewinnen und so an der Tabellenspitze bleiben. Auch die Ansprache der Trainerinnen vor dem Match machte dies nochmals deutlich.

So kamen wir gleich sehr gut ins Spiel und gingen direkt 2:0 in Führung. Nach dem Anschlusstreffer der Gegnerinnen hatten wir durch konsequentes Verteidigen und das Nutzen unserer eigenen Torchancen einen Lauf zum 10:1. Daraufhin schalteten wir leider einen Gang zurück, wodurch die Absprache mit dem Kreis nicht mehr so gut funktionierte und die Gegnerinnen drei Tore aufholen konnten. Indem wir aber im Angriff immer präsent blieben, konnten wir den Vorsprung in der Folge wieder ausbauen und so endete die erste Halbzeit mit 18:7 für uns.

In der zweiten Halbzeit konnten wir den Gegner zwar leicht auf Abstand halten, uns aber auch nicht noch deutlicher absetzen. Die einzige Unterzahl gegen uns überstanden wir schadlos, wir erzielten Treffer um Treffer und so war letztlich der 37:25 Sieg für die HSG Nordwest Juniorinnen in diesem sehr fairen Spiel immer ungefährdet.

Die HSG Nordwest Juniorinnen bleiben folglich mit der vollen Punktzahl aus vier Spielen und einer Tordifferenz von 131:89 an der Tabellenspitze. Sie setzen sich weiter von drei Verfolgern ab, die alle vier Punkte aus vier, beziehungsweise fünf Spielen aufweisen. Die Red Dragons Uster verbleiben auf dem zweiten Platz.

Wir freuen uns schon sehr auf das nächste Spiel gegen Aargau Ost am kommenden Wochenende, wo es gilt, die tolle Leistung des Hinspiels mit dem bisher höchsten Sieg zu wiederholen.

Julia Boehm